Langzeit-EKG

Langzeit-EKG

Bei einem Langzeit-EKG werden Herzrhythmus und –frequenz gemessen und mit Hilfe eines Elektrokardiogramms in Form von Kurven aufgezeichnet. Diese Untersuchung dauert in der Regel 24 Stunden, während die Werte bei einem herkömmlichen EKG oder Belastungs-EKG nur für wenige Minuten gemessen werden.

Praxis Talebiazar-Biermann

Langzeit-EKG für Arbeit,

Sport und Gesundheit

Brustschmerzen
und Atemnot
bei körperlicher Belastung

Messung
Auswertung und Analyse
Behandlung

In unserer Praxis werden drei Elektroden auf der Brust des Patienten angebracht, die an ein kleines, tragbares Messinstrument angeschlossen sind, welches direkt am Körper getragen wird. Nach Ablauf von 24 Stunden wird das Gerät in unserer Praxis ausgewertet. Hierbei ist es von Vorteil, dass der/die Patient/-in ein Aktivitätsprotokoll erstellt. So können wir Zusammenhänge für die ausgewerteten Daten herstellen.

Durch ein Langzeit – EKG können Herzrhythmusstörungen festgestellt bzw. ausgeschlossen werden.Desweiteren erklärt das Ergebnis  z.B. Synkopen oder kurze Absencen, die zum Beispiel in Zusammenhang mit einem Herzklappenfehler auftreten können. Diese Untersuchung birgt keine gesundheitlichen Risiken.

Sie haben Fragen?

Sie wünschen einen Termin

oder benötigen nur ein Rezept?

Bestellen Sie Ihr Rezept online

07148 / 8760‬

Email senden