Lungenfunktionsprüfung

Lungenfunktionsprüfung
Wir checken ihre Kondition und Lunge voll durch!

Als einer der wenigen Hausärzte und Facharzt für Allgemeinmedizin in der Region Backnang – Winnenden – Ludwigsburg haben wir ein eigenes Lungenfunktionsprüfgerät. Somit können wir die Voruntersuchung durchführen, und wenn es dann nötig sein sollte, an eine Spezialklinik zum Beispiel die Lungenklinik Löwenstein überweisen.

Bei der Lungenfunktionsprüfung (in der ärztlichen Praxis häufig „Lufu“ abgekürzt) handelt es sich um eine der grundlegenden diagnostischen Methoden in der Lungenheilkunde (Pneumologie). Mit ihr untersuchen wir den Zustand der Atemwege von Patienten, und bestimmen die Leistungsreserven der Lunge. Es gibt typische Veränderungen, die bei dieser Untersuchung festgestellt werden können.

Praxis Talebiazar-Biermann

Lungen-
funktionsprüfung

Symptome

Atemnot
Morgendliche
Schleimproduktion

Messung

Auswertung und Analyse
Behandlung

Was bringt die Lungenfunktionsprüfung?

Aus den Messwerten einer Lungenfunktionsprüfung erhält der Arzt Hinweise auf verschiedene Arten von Lungenerkrankungen:

Bei obstruktiven Lungenerkrankungen wie Asthma und der chronisch-obstruktiven Lungenerkrankung COPD sind die Bronchien verengt. Als Folge davon ist die Einsekundenkapazität verringert und der Atemwiderstand erhöht.

Restriktive Lungenerkrankungen wie zum Beispiel die Lungenfibrose führen dazu, dass die Lunge ihre Flexibilität teilweise verliert. In der Spirometrie zeigt sich das durch eine geringere Vitalkapazität.

Wenn ein Lungenemphysem (eine „Überdehnung“ der Lunge) vorliegt, das mit einem Verlust von gasaustauschendem Gewebe verbunden ist, ist das Residualvolumen erhöht, die Einsekundenkapazität reduziert und der Gasaustausch eingeschränkt.

Sie haben Fragen?

Sie wünschen einen Termin

oder benötigen nur ein Rezept?

Bestellen Sie Ihr Rezept online

07148 / 8760‬

 Email senden